Mündliche Prüfung der Zehner in Englisch

Am 1. und 2. Dezember hatten unsere Zehner die mündliche Prüfung in Englisch. Diese Prüfung ersetzt eine Klassenarbeit. In der Prüfung ging es um das Thema Indien. Los ging’s mit einer Warm-Up Aufgabe. Hier musste man eine Minute über etwas Bestimmtes erzählen, wie z.B. über die Familie, Hobbys usw. Danach war das Auge gefragt. Man bekam, ein Bild zum Thema Indien und musste dieses beschreiben und möglichst viel darüber erzählen (Beispiel: Wenn das Bild vom Taj Mahal zu sehen war, musste man nur darüber erzählen und nicht über andere Themen). Abschließend gab es eine Aufgabe zusammen mit dem Partner, mit dem man sich für die Prüfung vorbereitet hat. Man sollte ein möglichst realistisches Gespräch zu einer bestimmten Aufgabenstellung führen, z.B. eine Wegbeschreibung zu einem touristischen ziel oder eine Diskusszin über Leben in Indien. In gut 15 Minuten war man schon mit allem durch. Die meisten von uns fanden diese Prüfung einfacher als eine Klassenarbeit, weil kleine Fehler nicht so dramatisch sind und Rechtschreibfehler ja nicht bewertet werden (können). Der Notendurchschnitt war durchweg besser als bei einer schriftlichen Arbeit – abgesehen von ein paar Ausrutschern nach oben oder unten. Mein Partner z.B. hatte eine Fünf in der letzten Arbeit und in der Prüfung eine Drei. Demnächst werden die Neuner eine ähnliche mündliche Prüfung mit dem Thema Australien haben, damit sie sich auf die Prüfung im kommenden Schuljahr vorbereiten können..

Dennis Quint

Impressum Die Homepage ist optimiert für die aktuellen Versionen von Firefox und Chrome